Zum zweiten Mal in den Vennehof laden die Sippehacker am Sonntag, den 18. Februar, um 18:30 Uhr zum Böhmischen Abend ein. Nachdem das Konzert letztes Jahr erstmalig im Vennehof stattfand – zuvor gab es dies stets im Weseker Festzelt – und dies sowohl atmosphärisch als auch klanglich Musiker und Zuhörer sehr überzeugte, soll es nun also wieder dort hingehen.

Wieder können sich die Zuhörer dafür an Tischen mit freier Platzwahl niederlassen, um einerseits den Sippelhackern – bekanntlich die Formation unseres Vereins, die sich auf böhmische Blasmusik konzentriert – zu lauschen und andererseits wieder einem eingeladenen Gast: Dieses Mal freuen sich die Sippelhacker, die erst 2019 gegründete aus acht Musikern bestehende Kombo „Westfalen 7“ begrüßen zu dürfen, die sich zur Förderung der böhmischen-mährischen Blasmusik zusammengeschlossen hat und deren Musiker zum Großteil aus der unmittelbaren Umgebung kommen, nämlich Reken. Dorthin werden sich die Sippelhacker übrigens ihrerseits am 14. April noch auf den Weg machen, um beim Frühschoppen des von den Westfalen 7 organisierten Böhmivals – eines neuen Festivals der Böhmischen Blasmusik – aufzutreten.

Dass die Böhmische Blasmusik keinesfalls etwa aus gleichklingenden Polkas besteht, sondern sehr vielfältig und mitreißend ist, davon können sich die Zuhörer beim Böhmischen Abend überzeugen.

Karten sind für 12 € erhältlich bei den Weseker Banken, im BZ-Ticketcenter (Bahnhofstr. 6 in Borken) sowie telefonisch unter 0171/4313316 und per Mail unter boehmischer-abend@web.de. An der Abendkasse gibt es ebenso Karten für 15 €.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert